Zurück zur Übersicht

Beharrlichkeit und Fokus auf Stärken

Die Geschichte von Pictet ist geprägt von einem soliden Fundament und einer langfristigen Perspektive. Das Unternehmen gehört sieben Eigentümern, die partnerschaftlich für das gesamte Geschäft der Gruppe verantwortlich zeichnen. Die Prinzipien der Nachfolge und Eigentumsübertragung sind seit dem Gründungsjahr 1805 unverändert geblieben.

In den letzten 211 Jahren gab es nur 41 Partner mit einer durchschnittlichen Ära von mehr als 21 Jahren. Die Struktur der Partnerschaft ermöglicht dem Unternehmen, seine Geschäftsstrategie ohne den Druck externer Aktionäre oder Gläubiger zu gestalten. Die finanzielle Unabhängigkeit erlaubt uns neben freiem Denken und Handeln auch ein langfristig orientiertes  Risikomanagement und die Möglichkeit, sich den Versuchungen kurzfristiger Modetrends zu widersetzen.
Die Pictet-Gruppe umfasst Wealth Management, Asset Management und Asset Services. Bei Pictet Asset Management handelt es sich um einen spezialisierten Vermögensverwalter, der Investoren auf der ganzen Welt Anlagelösungen und Dienstleistungen anbietet. Mit 850 Mitarbeitern an 17 Standorten weltweit verwaltet das Unternehmen Vermögen im Wert von 192 Mrd. CHF.

Fokus auf bestimmte Stärken
Wir glauben, dass der Erfolg auf unserer fokussierten Tätigkeit basiert. Unsere analytischen Stärken sehen wir in folgenden Bereichen: In Europa, wo wir einen natürlichen Wettbewerbsvorteil haben; in den Schwellenländermärkten, wo das Unternehmen seit jeher sowohl auf dem Aktien- als auch auf dem Obligationenmarkt eine Vorreiterrolle einnahm und bei Spezialthemen, bei denen wir mittels aktiven benchmark-agnostischen Strategien einen individuellen Ansatz verfolgen.

Wie alles begann
1967 war Pictet Gründungsmitglied der ersten unabhängigen Anlagestiftung der Schweiz und ausgewiesene Mitarbeiter betreuten das erste institutionelle Mandat. Im Folgejahr schliesslich kam es zur Auflage unseres ersten Schweizer Fonds. In einem Joint Venture mit der Melon Bank erfolgte 1980 die Gründung von Pictet Asset Management, um neue Märkte zu erschliessen. Aber wir wollten nicht alles für jeden sein, weshalb wir beschlossen, als fokussierter Vermögensverwalter zu agieren und dort zu investieren, wo wir Mehrwert für unsere Kunden schaffen können. Wir glauben an die Fähigkeiten der Fondsmanager und streben Alpha an, dies mit einer hohen «Active Share» und einem akribischen Handling der Marktrisiken.
Seit der Gründung von Pictet Asset Management haben Entscheide immer auf unseren starken Überzeugungen und klaren strategischen Prioritäten basiert. Wir sind der Ansicht, dass unsere Strategien nur schwer nachzuahmen sein sollten. Dies hat in der Konsequenz dazu geführt, höchst spezialisierte Fähigkeiten in Marktsegmenten zu entwickeln, in denen aktives Management nicht nur wünschenswert, sondern auch für den Erfolg wesentlich ist. Dank diesem Ansatz ist es möglich, einige der weltweit grössten Vorsorgeeinrichtungen, Finanzinstitute, Staatsfonds und Finanzintermediäre sowie deren Kunden mit spezialisierten Anlagelösungen und Dienstleistungen zu versorgen.

Meilensteine
In seiner langen Geschichte hat das Unternehmen zahlreiche Meilensteine gesetzt. Im Bereich Asset Management lassen sich etwa folgende aufführen:

  • 1967 Leitung des ersten institutionellen Mandats
  • 1968 Einführung des ersten Pictet-Fonds schweizerischen Rechts
  • 1980 Aufbau des Asset-Management-Geschäfts
  • 1986 Lancierung unseres ersten Indexprodukts auf Aktien
  • 1989 Erste Operationen in Luxemburg. Es begann mit dem Kauf von Aktien aus Schwellenländern, gefolgt von Staatsanleihen im Jahr 1998 und Unternehmensanleihen im Jahr 2012.
  • 1995 Gründung der Luxemburger und Schweizer Fondsleitungen sowie Pictet Asset Management in Singapur. Wir starteten unsere thematischen Fonds, indem wir als einer der ersten Asset Manager ein Biotech-Produkt lancierten.
  • 1996 Vertrieb von Anlagefonds an externe Investoren
  • 1998 Aufbau der Expertisen im Fixed-Income- und  ESG-Bereich
  • 1999 Auflage des ersten nachhaltigen Aktienfonds
  • 2001 Aufbau der Expertise für Geldmarkt-Produkte
  • 2005 Gründung der Pictet Asset Management SA in Genf inklusive Registrierung bei der SEC2
  • 2007 Unterzeichnung der UNPRI-Prinzipien
  • 2008 Einführung unseres ersten Geldmarktfonds mit Staatspapieren
  • 2011 Aufsetzung unserer ersten Alternativ-Strategie (Pictet TR)
  • 2014 Fusion der Vertriebs- und Investment-Aktivitäten unter einem gemeinsamen Dach
  • 2016 Bildung eines engagierten ESG-Teams
  • 2018 Formulierung einer unternehmensweiten ESG-Engagement-Strategie

Timing-Aspekte und Beharrlichkeit sind nicht unwesentlich
Die ausgeprägt vorhandenen Investitions-Gelegenheiten waren für die Pictet-Gruppe sicherlich nicht von Nachteil. Beim Vertrieb waren wir mit der Gründung von Pictet Asset Management in Japan früh mit von der Partie, als wir bereits 1985 ein Büro eröffneten. Als viele der Mitbewerber in den 90er-Jahren aus dem dortigen Markt ausschieden, blieben wir vor Ort und zählen heute zu einem der führenden ausländischen Vermögensverwalter des Landes. Im Gegensatz dazu entwickelten wir unser Asien-Geschäft mit Blick auf die Konkurrenz vergleichsweise spät. In den letzten Jahren erlebten wir jedoch ein starkes Wachstum des Asien-Geschäfts mit dem Ausbau der Büros in Singapur, Hongkong und Taipeh.
Pictet Asset Management bietet unverkennbare aktive Anlagestrategien, die sich von anderen Anbietern nicht so einfach replizieren lassen. Dieser Fokus hat dazu geführt, dass das Unternehmen von Kunden und Vertriebsträgern als Vorreiter und innovatives Investment-Haus wahrgenommen wird. Von thematischen Aktienansätzen über spezifische Schwellenländer- und Credit-Strategien bis hin zur umfangreichen Hedge Fund-Expertise bietet Pictet Asset Management den Investoren echtes Alpha über aktive Anlageansätze. In Kombination mit einer hohen Service-Kompetenz wurde so das Unternehmen zu einer weltweit starken Marke.

Wir wollen nicht ruhen
Die wichtigsten Geschäftsziele für die nächsten drei Jahre bestehen im Ausbau der verwalteten Vermögenswerte insbesondere in den drei strategischen Gebieten Europa, Schwellenländer und globale Themen. Wir wollen überdies unsere Dienstleistungen im Bereich Sub-Advisory ergänzen und auch die Bekanntheit bei Privatanlegern steigern.

Die Schweiz – der wichtigste Standort
Obwohl Pictet Asset Management heute weltweit tätig ist, und mehr als 75% der Erträge ausserhalb der Schweiz verdient werden, ist Genf der klar wichtigste Standort des Unternehemens geblieben. In Genf befindet sich die Gechäftsleitung sowie die Zentren für Marketing, Recht, Operations und Compliance als auch der grösste Teil der Portfolio Managements. Der letzt Punkt ist für uns besonders wichtig. Wir möchten die Schweiz als Standort für Portflio Managment beibehalten und nach Möglichkeit ausbauen. In diesem Bereich wird die grösste Wertschöpfung produziert. Damit wir dies weiterhin tun können, sind wir auf die Exportfähikeit unserer Dienstleistungen und den Marktzugang unserer Produkte weltweit angewiesen.

Zurück zur Übersicht